Lighthouse im hohen Norden

Quizfrage: In welcher Stadt Deutschlands mit 4 Buchstaben und die mit K… beginnt, halten sich zwei Lighthouse-Rheinländer*innen am Weiberfastnachtsabend auf? Genau! In Kiel! Auf Einladung der dortigen Hospizinitiative hielten Christiane Ohl und Jürgen Goldmann einen Vortrag über die „Zukunftsplanung zum Lebensende – Patientenverfügung (PV) in einfacher Sprache“ sowie über die rechtlichen Grundlagen von PV und Vorsorgevollmacht. Etwa 40 interessierte und nachfragende Zuhörer sowie herzliche Gastgeberinnen machten die Veranstaltung zu einem angenehmen und runden Abend. Die Kieler Kolleginnen berichteten uns dabei auch von einem interessanten inklusiven Hospiz-Projekt, welches mittlerweile ein stattliches Netzwerk und gute Angebote für Menschen mit geistiger Behinderung sowie Einrichtungsmitarbeiter*innen zur Verfügung stellen kann. Eine wirklich tolle Sache.

“Was ich will”: Patientenverfügung in leichter Sprache
Mehr      Feedback

Broschüre Trauerbeglei-
tung in einfacher Sprache
Mehr

Sachen oder Geld:
Ihre Spende hilft
Mehr