Ehrenamtstag des Hospizforums Bonn/Rhein-Sieg

Ehrenamtler trafen sich zum Erfahrungsaustausch und zur Workshop-Arbeit.

Zum wiederholten Male fand in einer Gesamtschule in Hennef der Tag für Ehrenamtliche statt, der vom Netzwerk Hospizforum Bonn/Rhein-Sieg veranstaltet wird. Etwas 200 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus 18 ambulanten Hospizdiensten, 3 stationären Hospizen und 3 Palliativstationen aus der Region waren vor Ort. Im Zentrum des Vormittages stand ein informativer und kurzweiliger Vortrag von Professor Radbruch, der einen soliden Überblick über den Status quo der Palliativ- und Hospizversorgung in Deutschland gab und auch diesbezügliche Perspektiven für die Zukunft benannte. Nach dem Mittagessen kamen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in 17 verschiedene Workshops zusammen und setzten sich, z. B. mit Themen wie Scham, Basale Stimulation, Tanzen mit Körper und Seele oder Angehörigenarbeit auseinander. Katja Hoffbauer und Ian Woodward leiteten dabei als Lighthouse-Ehrenamtler bereits zum zweiten Mal den Workshop „Begleitung in der Eingliederungshilfe“ und gaben den interessierten Teilnehmenden einen Einblick in ihre langjährige Erfahrung aus diesem Arbeitsfeld. Zum Abschluss gab es eine Lesung von Ursula Lindau aus ihrem Buch „Der Schrei und die Stille“.

 

 

“Was ich will”: Patientenverfügung in leichter Sprache
Mehr      Feedback

Broschüre Trauerbeglei-
tung in einfacher Sprache
Mehr

Sachen oder Geld:
Ihre Spende hilft
Mehr