Das Prinzip Apfelbaum

Fotoausstellung im Forum NRW zur Frage „Was bleibt?“

„Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen.“ Dieser Satz – angeblich aus dem Munde Martin Luthers – ist Ausdruck grenzenloser Hoffnung und Zuversicht. Er klingt wie ein nahezu trotziges Bekenntnis für das Leben. Den ein oder anderen wird er auch nachdenklich stimmen: Was würde ich tun? Was würde ich heute noch unbedingt tun, wenn ich morgen nicht mehr bin? Daran knüpft sich die Frage „Was bleibt von mir?“ Dieser Gedanke beschäftigt die Menschen seit jeher, doch darüber reden mögen die wenigsten. Die Fotografin Bettina Flitner konnte 11 bekannte Persönlichkeiten dafür gewinnen, sich mit großer Offenheit auf dieses Thema einzulassen und anderen Menschen Einblicke in ihre sehr persönlichen Gedanken über das Leben und den Tod, über Erfahrungen und Hoffnungen zu gewähren. Entstanden sind großformatige Fotoarbeiten unter anderem von Egan Bahr, Richard von Weizsäcker, Wim Wenders, Anne-Sophie Mutter und Margot Käßmann, die Bettina Flitner in der Ausstellung „Das Prinzip Apfelbaum. 11 Persönlichkeiten zur Frage ‚Was bleibt?’“ dem Publikum zeigt. Bei ihren Begegnungen wurde Bettina Flitner mit der Kamera begleitet. Die daraus entstandenen Kurzfilme sind Teil der Ausstellung.

„Was bleibt?“ – Besucher der Ausstellung werden nicht nur einen ganz neuen Blick auf die porträtierten Persönlichkeiten richten, sondern werden inspiriert, sich auf die Frage einzulassen; werden womöglich nach ihrer eigenen Antwort suchen und damit beginnen, über sich hinauszudenken.

„Das Prinzip Apfelbaum. 11 Persönlichkeiten zur Frage ‚Was bleibt?’“ ist vom 2. Oktober bis 1. November 2015 im NRW-Forum Düsseldorf zu sehen.

Mein Erbe tut Gutes Das Prinzip Apfelbaum - 11 Persönlichkeiten zur Frage was bleibt Vernissage im NRW-Forum Düsseldorf Fotografin Bettina Flitner und Alain Bieber, künstlerischer Leiter NRW-Forum, aufgenommen vor dem Portrait von Egon Bahr. Foto: Thilo Schmülgen/Initiative "Mein Erbe tut Gutes"


Fotografin Bettina Flitner und Alain Bieber, künstlerischer Leiter NRW-Forum, aufgenommen vor dem Portrait von Egon Bahr.
Foto: Thilo Schmülgen/Initiative „Mein Erbe tut Gutes“

Mehr Informationen unter:
www.mein-erbe-tut-gutes.de
www.nrw-forum.de
www.bettinaflitner.de

“Was ich will”: Patientenverfügung in leichter Sprache
Mehr      Feedback

Sachen oder Geld:
Ihre Spende hilft
Mehr

Papier oder E-Mail: Der Bonn Lighthouse Newsletter
Mehr