DGP-Mitgliedertag in Mainz

Die Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) trafen sich am 18.-19.09.2015.

Anstelle des üblichen „kleinen“ Kongresses, der alle 2 Jahre stattfindet, konnten diesmal alle Mitglieder über aktuelle Themen wie Assistierter Suizid, Multiprofessionalität und Lebensverlängerung als Therapieziel in der Palliativmedizin diskutieren. Dies geschah engagiert, lebendig und auch kontrovers am Samstag im Plenum. Auch über eine mögliche Namensänderung dieser in ihrem Selbstverständnis multiprofessionellen Fachgesellschaft wurde diskutiert. Die Vielfalt der Meinungen bei den DGP-Mitgliedern zu diesen komplexen Themen wurde mehr als deutlich. Eine solche transparente Diskussionskultur ist vorbildlich und nah an der Basis.

Am Tag zuvor tagten diverse Arbeitsgruppen. Bonn Lighthouse ist hier schon seit Langem in der Sektion Soziale Arbeit sowie in der Arbeitsgruppe „Menschen mit geistigen Beeinträchtigungen“ aktiv. Im September 2016 findet dann turnusgemäß ein großer Kongress in Leipzig statt.

Jürgen Goldmann

“Was ich will”: Patientenverfügung in leichter Sprache
Mehr      Feedback

Sachen oder Geld:
Ihre Spende hilft
Mehr

Papier oder E-Mail: Der Bonn Lighthouse Newsletter
Mehr